Startseite » Kochkunst » Pflaumenknödel

Pflaumenknödel

Mein absolutes Lieblingsdessert sind Pflaumenknödel…

Du benötigst: 2 kg Kartoffeln, 1 kg frische Pflaumen (diese einschneiden und entkernen), 2 kg Mehl gemischt mit Kartoffelmehl, 250 g Butter (wer noch eine extra Portion braune Butter mag, kauft am besten 2 Stück Butter), Zucker, Semmelbrösel (ein Päckchen vom Bäcker) und Salz.

Am Tag zuvor, die Kartoffeln schälen und mit einer Prise Salz kochen, wenn sie gar sind, in eine Schüssel füllen und zerstampfen (meine Oma benutzte dazu immer eine spezielle Kartoffelpresse). Dann sollten sie über Nacht im Kühlschrank abkühlen, so dass man sie gut mit der Hand kneten kann.

Nun wird vorsichtig immer etwas von dem Mehlgemisch zugefügt, bis der Teig beim Kneten nicht mehr klebt. Nun können daraus die Knödel geformt werden und in jeden wird eine ganze entkernte Pflaume gedrückt und dann alles wieder sorgfältig mit Teig umschliessen.

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Pflaumenknödel darin leicht köcheln (ca. 15 Minuten). Wenn die Knödel oben im Topf schwimmen, sind sie gar, dann noch etwas im Wasser nachziehen lassen.

Dann kann die Butter geschmolzen werden und darin die Semmelbrösel goldbraun anrösten. Dann die Knödel aus dem Wasser nehmen und mit Semmelbrösel und Zucker servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>